Wandertag der Religionskinder 2019

02.04.2019

So kann Schule auch Spaß machen….. Man geht auf Wandertagstour und lernt da Deutsch, Mathe, Musik, Religion, Kunst und Naturwissenschaften in ganz anderer Weise. Und zwar spannend und abwechslungsreich. Das erlebten die Schüler und Schülerinnen des Evangelischen Religionsunterrichtes der 1.- 6. Klasse bei ihrem Wandertag, der ins Schloss nach Doberlug-Kirchhain führte. Im Bus wurde gleich das Ohrwurmlied „Hevenu schalom“ geschmettert; denn ja, wir wollen an diesem Tag friedlich miteinander unterwegs sein und wünschen uns Frieden für alle Menschen auf der Welt. Das ist die Übersetzung des hebräischen Liedes. Angekommen auf dem Schloss und Klosterareal wurde auf der Wiese vor dem Refektorium zunächst gefrühstückt. Denn dann warteten mehrere Angebote darauf, ausprobiert zu werden. Für die Klassen 1-3 gab es zunächst ein Schattenspieltheater mit dem Märchen von „Hase und Igel“. Eine feine darstellende Kunst, die Frau Bayer uns präsentierte. Anschließend konnten auch selbst Schattenfiguren hergestellt werden.

Eine andere Gruppe fertigte im Scriptorium im Gewand der Mönche, die hier einst lebten, mit der alten Schreibkunst von Feder und Tinte, feine Schriftstücke ihrer Anfangsbuchstaben an. Sehr filigran und in Stille wurde dabei gearbeitet. Und es machte großen Spaß.

Die Klassen 4-6 waren während dessen auf Spurensuche im „erlebnisREICH Naturpark“. Dort hatte das Team der Umweltpädagoginnen eine sehr lehrreiche und spannende Schatzsuche vorbereitet. Und alles drehte sich dabei um Tiere, Pflanzen und Bodenschätze sowie Historisches unserer Heimat im Elbe-Elster-Kreis. Mit Drehscheiben und Laptops und viel gefragter Logik galt es die einzelnen Aufgaben zu lösen. Ziel, Gruppensieger zu werden, lockte natürlich sehr. Für die Kleineren wurden die Bewegungsarten der Tiere gelehrt und natürlich ausprobiert. Und dabei musste man schon mal wissen, wie viele Beine eine Spinne hat. Aktives Lernen hieß es für die Kids. Und das erfreute alle sehr.

Nach so viel Action war das Picknick liebend gern verspeist. Zwischendurch wurde noch auf der Schlosswiese gespielt. Am Ende war es ein sehr erlebnisreicher Tag und begeistert und mit neuem Wissen ging es dann wieder zurück. Gedankt sei an dieser Stelle den Eltern, die uns begleitet haben. Ebenso den Umwelt- und Museumspädagoginnen, die diesen Tag ganz wundervoll und inhaltsreich gestaltet haben.

Möglich ist dies alles durch die finanzielle Unterstützung der Sparkassenstiftung Elbe-Elster sowie durch die Arbeitsstelle für Religionsunterricht Cottbus und dem Kirchenkreis Bad Liebenwerda geworden. Herzlichen DANK für einen wunderschönen Wandertag der Reli-Kids.

 

Religionspädagogin A.Wurch

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Wandertag der Religionskinder 2019

Fotoserien zu der Meldung


Wandertag der Religionskinder (02.04.2019)