Auf den Spuren von Wilhelm Hasemann - Ursprung für die fast 30jährige Städtepartnerschaft Mühlberg - Gutach

06.05.2020

Frau Wald und Frau Hintersdorf vom Verein für Heimatkunde Mühlberg informierten unsere Sechstklässler auch in diesem Jahr im Kunstunterricht über das Leben und Wirken des Malers Professor W. Hasemann, dessen Geburtshaus heute noch in unserem Mühlberg erhalten geblieben ist. Die wenigsten Schüler konnten mit dem Namen Hasemann etwas anfangen und nahmen die Informationen zum Schwarzwaldmaler interessiert auf:

 

Wilhelm Hasemann war ein gebürtiger Mühlberger, der schon als 14-Jähriger in Mühlberg Bilder malte, von denen wir fasziniert waren. Später heiratete er die Mühlberger Apothekertochter Lichtenberg und lebte ab seinem 30. Lebensjahr in seiner Wahlheimat, der Schwarzwaldgemeinde Gutach, da er zu diesem Zeitpunkt den Auftrag erhielt, einen Heimatroman aus dem Schwarzwald zu illustrieren.

Diese Faszination ließ ihn nicht mehr los! Wilhelm Hasemann entwickelte sich in Gutach zu einem bekannten Künstler für Landschafts- und Porträtmalerei, er wurde Ehrenbürger von Gutach und 2005 wurde dort das Museum Hasemann-Liebich eröffnet. Trotz allem blieb er mit seiner Geburtsstadt Mühlberg sehr verbunden. Das erkennt man an dem regen Briefwechsel, der zwischen seinen Familien stattfand und welcher erst im Jahr 2013, anlässlich seines 100. Todestages, in einem von seiner Enkeltochter geschriebenen Buch veröffentlicht wurde.

Und da im Sommer des nächsten Jahres 2021 Festlichkeiten zu „30 Jahre Partnerschaft Gutach – Mühlberg“ stattfinden werden, legten Frau Hintersdorf und Frau Wald in der 2. Stunde ihres Projektes Augenmerk auf die Musik. Im ersten Teil wurde das Mühlberger Heimatlied und später das „Schwarzwaldlied“ eingeübt und gesungen. Frau Hintersdorf spielte zur Begleitung Akkordeon und Frau Wald übernahm das Amt des Dirigenten. 

Ein großer Dank gilt Frau Wald und Frau Hintersdorf für ihr interessantes Projekt sowie der Gemeindeverwaltung von Gutach, die für alle 31 Schülerinnen und Schüler unserer 6. Klassen Souvenirs und Informationsmaterial über Professor Wilhelm Hasemann und der Schwarzwaldgemeinde Gutach übersandte. Vielen Dank!

 

Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse

der Grundschule der Stadt Mühlberg/Elbe

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Auf den Spuren von Wilhelm Hasemann - Ursprung für die fast 30jährige Städtepartnerschaft Mühlberg - Gutach

Fotoserien zu der Meldung


Auf den Spuren von Wilhelm Hasemann (06.05.2020)