Grundschule der Stadt Mühlberg/Elbe

Vorschaubild

Schulleiterin: Frau Neumann

An der Postsäule 10 - 12
04931 Mühlberg

Telefon (035342) 244
Telefax (035342) 71520

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.grundschule-muehlberg.de

Unsere Schule soll Lebensraum der Elblandkinder zum Lernen, Arbeiten und Wohlfühlen sein.

 

  • Kinder sollen in unterschiedlichen Lernformen ihre individuellen Lernstrategien finden und ausbauen.
  • In unserem Lebensraum Schule wollen wir an einer ruhigen Atmosphäre festhalten und soziale Umgangsformen ausbauen.
  • Unsere Eltern und alle anderen an Schule Beteiligten sollten starke Partner im Schulalltag sein.
  • Wir wollen durch die Einbeziehung aller die Organisation eines reibungslosen Schulalltages sichern.


Aktuelle Meldungen

6. Platz im Regionalfinale Zweifelderball der Klassen 3/4

(17.10.2018)

Am Mittwoch, dem 17. Oktober 2018, fand in Elsterwerda das Regionalfinale der Grundschulen im Zweifelderball statt. Hochmotiviert fuhr die Mannschaft der 3. und 4. Klasse unserer Mühlberger Grundschule nach Elsterwerda. Unsere Mannschaft gab alles, spielte sehr engagiert und freudvoll. Doch in unserer zugelosten Gruppe hatten wir es mit sehr starken Gegnern zu tun. Leider verloren wir bereits unser 1. Spiel in der Vorrunde und hatten dann im letzten Spiel nur noch die Chance, um Platz 6 zu kämpfen. Gegen die Mannschaft der Grundschule Prösen gewannen wir dann aber doch noch und konnten so voller Stolz den 6. Platz belegen. Es war trotz allem ein sehr schöner Wettkampf, an dem wir mit viel Spaß und Freude teilgenommen haben! Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

 

Herzlichen Glückwunsch an unsere Schülerinnen und Schüler! Die Teilnehmer unserer Schulmannschaft waren:

 

Klasse 3

Leonie Höhne, Marie Steinborn, Rena Werner, Ben Hönicke, Arne König, Nils Krämer, Philipp Schmidt

 

Klasse 4

Anna Jaeckel, Josefine Minnich, Leon Dittrich, Julian Minnich, Finley Raether, Lenny Salzer

Foto zur Meldung: 6. Platz im Regionalfinale Zweifelderball der Klassen 3/4
Foto: 6. Platz im Regionalfinale Zweifelderball der Klassen 3/4

Projekt zur Berufsorientierung auf dem Lande

(17.10.2018)

Schon seit mehreren Jahren hat es sich der Verein „Schwalbennest e.V. Möglenz“ auf die Fahne geschrieben, Projekttage zum Thema „Berufsorientierung auf dem Land“ für Grundschulkinder der 5. und 6. Klasse durchzuführen, wobei die Schüler in den Partnerunternehmen unterschiedliche Berufsfelder kennenlernen. Ihrem Alter angepasst, müssen sie dazu jede Menge praktische und auch theoretische Aufgaben lösen. Ein Ziel des Projektes ist es, den Kindern die beruflichen Möglichkeiten in der Region so früh wie möglich aufzuzeigen und damit verbunden dem Fachkräftemangel in der ländlichen Gegend in der nahen Zukunft entgegenzuwirken.

In diesem Jahr fanden diese Projekttage für die Schüler der Grundschule der Stadt Mühlberg/Elbe vom 18. bis 20. September 2018 in Möglenz statt. Dafür wurden unsere Schüler in 3 Gruppen eingeteilt und im 90minütigem Rhythmus ging es zu den einzelnen Stationen. Mit dabei waren in diesem Jahr die Unternehmen mit der Vorstellung folgender Berufszweige:

 

Handwerk in der Tischlerei Jost

Gastronomie in der Gaststätte Schirrmeister und

Tier- und Pflanzenproduktion in der Agrargenossenschaft.

 

In der Tischlerei Jost bauten die Schüler aus Holz eine Kugelbahn für den Kindergarten „Schwalbennest“. Sie bohrten, sägten und schliffen. Anschließend waren sie die ersten, die die Kugelbahn ausprobieren durften und hatten viel Spaß dabei.

In der Gaststätte Schirrmeister wurden Eier gekocht und die Schüler lernten, die Tische für eine Feier einzudecken sowie richtig zu servieren. Da es in der Gastronomie auch um Bestellungen und Abrechnungen geht, musste auch noch eine schwierige Aufgabe bewältigt werden, das Schreiben von Rechnungen.

Beim Melken versuchten sich die Kinder in der Agrargenossenschaft, es wurden Kälber gefüttert und deren Ställe ausgemistet. Anschließend wurde eine Weide abgesteckt und alle durften noch zusehen, wie die Kühe auf die Weide gebracht wurden.

Es waren sehr ereignisreiche und besondere Tage, die wir in Möglenz erleben durften. Ein herzliches Dankeschön gilt den Organisatoren dieser Projekttage, die mit so viel Engagement diesen Höhepunkt für unsere Schülerinnen und Schüler organisieren. Aber auch den teilnehmenden Unternehmen sind wir zu großem Dank verpflichtet, denn alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich für unsere Kinder besonders viel Zeit genommen und Erklärungen zu ihrem Berufsbild und den anstehenden Arbeiten mit viel Verständnis und Verantwortungsbewusstsein ausgeführt.

Foto zur Meldung: Projekt zur Berufsorientierung auf dem Lande
Foto: Projekt zur Berufsorientierung auf dem Lande

25 Jahre Bücherbus und wir durften mitfeiern!!!

(12.10.2018)

Siebzehn Mal mit Büchern rund um die Welt .... soviele Kilometer legten die 2 Bücherbusse des Landkreises Elbe-Elster in den zurückliegenden 25 Jahren zurück. Das ist schon eine beachtliche Leistung und natürlich musste das auch gebührlich gefeiert werden.

 

Wir Schülerinnen und Schüler der Grundschule der Stadt Mühlberg/Elbe hatten Glück, denn am Freitag, dem 12. Oktober 2018, waren wir dabei, um den 25. Geburtstag des Bücherbusses zu feiern. Auf unserem neu gestalteten Schulgelände fand der Bücherbus einen schönen Platz und die Mitarbeiterinnen rund um Frau Ballnat hatten eine lange Quizstrecke aufgebaut. Dort waren unsere Schüler den ganzen Vormittag beschäftigt, mussten Fragen und auch Antworten finden und diese schnellstmöglich bei der Jury abgeben. Die schnellsten Gruppen wurden bereits ermittelt, eine Auswertung und Prämierung der Quizfragen erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Herzlichen Dank an Frau Ballnat und ihr Team für diese schöne Geburtstagsfeier auf unserem Schulgelände!!

Foto zur Meldung: 25 Jahre Bücherbus und wir durften mitfeiern!!!
Foto: 25 Jahre Bücherbus und wir durften mitfeiern!!!

Einladung Schnupperstunden

(11.10.2018)

Liebe künftige Schulanfänger des Schuljahres 2019/20 und liebe Eltern,

 

auch in diesem Schuljahr laden wir recht herzlich zu den

Schnupperstunden in unsere Grundschule ein.

 

Unser 1. Treffen findet am Dienstag, dem 13. November 2018,

15.00 – 15.45 Uhr, in der Grundschule der Stadt Mühlberg/Elbe statt.

 

An diesem Tag gehen wir auf Entdeckungsreise, erkunden unser Schulgebäude und lernen uns kennen.

 

Für die nächsten Schnupperstunden teilen wir unsere künftigen Erstklässler in zwei Gruppen ein. Die 1. Gruppe aus der Mühlberger Kita findet sich von 15.00 – 15.45 Uhr in unserer Grundschule ein. Die Schnupperstunde für die 2. Gruppe (alle anderen künftigen Erstklässler) findet von 16.00 – 16.45 Uhr statt.

 

Termine der nächsten Schnupperstunden:

 

Dienstag, 11.12.2018 „In der Weihnachtszeit“

Dienstag, 12.02. 2019 „Winterfreuden“

Dienstag, 12.03. 2019 “Der Frühling hat sich eingestellt“

Dienstag, 7.05.2019 "Schnupperstunde mit der künftigen

                                        Lehrerin der 1. Klasse"

 

Es freuen sich auf das erste Kennenlernen

 

R. Neumann     A. Winters

Schulleiterin     verantw. Lehrkraft

 

 

Verpflichtende Sprachstandsfeststellung für alle Kinder, deren Schulpflicht im August 2019 beginnt

(11.10.2018)

Sehr geehrte Eltern,

 

für Kinder, welche im Zeitraum 01. 10. 2012 bis zum 30. 09. 2013 geboren sind, beginnt die Schulpflicht im August 2019.

 

Damit sind diese Kinder verpflichtet, an der Sprachstandsfeststellung teilzunehmen. Die Sprachstandsfeststellung findet im Jahr vor der Einschulung in den Kindertagesstätten statt und wird durch ausgebildete Erzieher durchgeführt. Auch Eltern, deren Kinder keine Einrichtung besuchen, sind verpflichtet, ihre Kinder zur Sprachstandsfeststellung in einer Kindertagesstätte anzumelden! Termine dazu werden in den jeweiligen Kitas bekannt gegeben. Bei festgestelltem Sprachförderbedarf besteht dann die Pflicht, an einem Sprachförderkurs in einer Kindertagesstätte teilzunehmen.

 

Eltern, deren Kinder sich am Verfahren zur Sprachstandsfeststellung beteiligt haben, erhalten eine Teilnahmebestätigung. Diese Teilnahmebestätigung ist bei der Anmeldung gemäß § 4 Absatz 1 Grundschulverordnung in der zuständigen Schule vorzulegen.

 

Die Verpflichtung zur Teilnahme der Kinder an der Sprachstandsfeststellung ergibt sich aus dem § 37 Absatz 1 und 2 sowie dem § 41 Abs. 1 Satz 2 des Brandenburgischen Schulgesetzes in Verbindung mit § 3 Abs. 1 der Verordnung zur Durchführung der Sprachstandsfeststellung und kompensatorischen Sprachförderung.

 

R. Neumann

Schulleiterin

Auf zur Busschule!

(10.10.2018)

Am Mittwoch, dem 10. Oktober 2018, hieß es für unsere Schülerinnen und Schüler der neuen 1. Klasse: „Auf zur Busschule!“ In Zusammenarbeit mit dem Landkreis als Träger der Schülerbeförderung, dem Elsternahverkehr und der Polizei wird die Busschule organisiert und durchgeführt. Die Fahrt mit dem Bus gehört zu den sichersten Möglichkeiten für die Kinder, den Schulweg zurückzulegen. Weil Kinder auf der Straße und im Bus aber oft unbedacht reagieren, wurden sie an diesem Tag über alle denkbaren Gefahren informiert. Ebenso wurden die wichtigsten Regeln für die Sicherheit auch am praktischen Beispiel besprochen.

 

Alle Erstklässler durften eine Runde mit dem Schulbus fahren, wobei die allerwichtigsten Regeln demonstriert wurden. Das Ein- bzw. Aussteigen – immer zwei Schritte hinter der Bordsteinkante stehen, nicht drängeln, niemals vor- oder hinter dem Bus die Straße überqueren – wurde geübt. Bei langsamer Fahrt gab es auch eine angekündigte Vollbremsung, damit allen klar wird, warum man sich im Bus festhalten muss! Mit Max, der lebensgroßen Puppe, wurden dann unseren Erstklässlern alle Gefahren demonstriert.

Immer wieder wurde darauf hingewiesen:

Niemals vor oder hinter dem haltenden Bus über die Straße laufen! Immer warten, bis der Bus abgefahren ist, erst dann kann man genau sehen, ob die Fahrbahn frei ist!!

 

Im Namen unserer Erstklässler bedanken wir uns recht herzlich bei allen Akteuren für die gelungene Busschule!

Foto zur Meldung: Auf zur Busschule!
Foto: Auf zur Busschule!

Entdecker - Kirchen- Nacht der Reli-Kids

(08.10.2018)

„Die Kirche ist ein Haus, gemacht aus vielen Steinen…..“

 

Und was für ein Haus, anders als das Zuhause und mit ziemlich vielen besonderen Schätzen. Diese sind in einer Kirchen-Nacht von den Reli-Kids der 5. Klasse entdeckt worden. Denn Thema im Unterricht sind die vielen verschiedenen Kirchen der Heimat. Jede ist anders und besonders.

Und doch gibt es manche Gemeinsamkeiten, was eben so in einer Kirche sein muss. Mit dem Entdeckerheft ging es also auf Spurensuche zwischen Altar und Taufstein. Suchbilder gab es zu finden, Wortpuzzle zu entschlüsseln oder auch mathematische Aufgaben von Länge, Breite und Höhe der Frauenkirche zu lösen. Und wer einmal selbst Handwerker werden wollte, durfte einen Stein bearbeiten. Säge, Feile und Meißel kamen da zum Einsatz. Am Ende waren es richtige kleine Kunstwerke. Auch die Fensterbilder, die kreiert worden. Nach so viel Entdeckungen gab es dann einen Nachtschmaus, bevor eine Wanderung durch die dunklen Straßen gemacht wurde. Irgendwann war aber alle Entdeckerenergie erschöpft und es wurde geschlafen. Der nächste Morgen wartete mit einem guten Frühstück und gemeinsamen Spielen.

Schule und Lernen mal anders. Ja, das kann Spaß machen und das Miteinander stärken.

 

A. Wurch

Religionspädagogin

Foto zur Meldung: Entdecker  - Kirchen- Nacht der Reli-Kids
Foto: Entdecker - Kirchen- Nacht der Reli-Kids

Unsere Leserollen

(02.10.2018)

Wir Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse können schon sehr stolz auf uns sein, denn in der Zwischenzeit lesen wir alle schon ganz gut, kennen das Alphabet und haben jeder eine Leserolle angefertigt.

Foto zur Meldung: Unsere Leserollen
Foto: Unsere Leserollen

Hurra ... alle haben die Radfahrprüfung bestanden!!

(02.10.2018)

Im gesamten September 2018 fand jeweils freitags die praktische Radfahrausbildung aller Schülerinnen und Schüler unserer 4. Klasse statt.

Unterstützt wurden wir dabei regelmäßig durch Herrn Teske und Frau Rübsam von der Polizei sowie vielen einsatzbereiten Eltern oder Großeltern. Für die Unterstützung bei der Organisation und Aufsicht unseren herzlichsten Dank!

 

Die Radfahrausbildung begann mit theoretischem Unterricht zu Verkehrszeichen, Vorfahrtsregeln sowie Informationen zum verkehrssicheren Fahrrad. Und natürlich musste auch die theoretische Fahrradprüfung von allen bestanden werden. Im praktischen Teil wurde mit dem Radfahren im „Schonraum“ angefangen und anschließend das Radfahren im öffentlichen Straßenverkehr geübt, wobei die Kenntnisse und Fertigkeiten jedes Kindes kontrolliert und in weiteren Übungsstunden wiederholt und gefestigt wurden. Die Radfahrausbildung endete dann mit einer Abschlussprüfung im öffentlichen Straßenverkehr.

 

Jetzt sind alle glücklich, denn alle Schülerinnen und Schüler unserer 4. Klasse bestanden die theoretische und auch die praktische Radfahrausbildung und dürfen somit bei kommenden Wandertagen mit dem Fahrrad am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen!

Foto zur Meldung: Hurra ... alle haben die Radfahrprüfung bestanden!!
Foto: Hurra ... alle haben die Radfahrprüfung bestanden!!

Gelbe Sicherheitswesten für unsere Erstklässler

(28.09.2018)

Auch in diesem Schuljahr nahm unsere Grundschule an der bundesweiten Sicherheitsaktion der ADAC-Stiftung für Erstklässler teil und pünktlich zur bevorstehenden dunklen Jahreszeit wurden nun die gelben Sicherheitswesten für unsere Erstklässler durch die ADAC-Stiftung „Gelber Engel“ geliefert.

 

Im September übergab nun Herr Teske die gesponserten Sicherheitswesten an unsere Erstklässler, die an den Schulter- und Seitenpartien mit signalorangem reflektierendem Material versehen sind. Kinder brauchen besondere Aufmerksamkeit – besonders im Straßenverkehr! Deshalb finden wir diese Aktion großartig! Mit den leuchtenden gelben Sicherheitswesten fallen die Mädchen und Jungen gut auf, gerade wenn es dunkel wird. Autofahrer bekommen das Signal: Passt hier besonders auf.

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen beteiligten Sponsoren, denn diese Sicherheitswesten-Aktion trägt wesentlich dazu bei, dass unsere Kinder im Straßenverkehr viel früher gesehen werden und so Auto- und Motorradfahrer vorausschauend reagieren und ihre Fahrweise anpassen können.

Foto zur Meldung: Gelbe Sicherheitswesten für unsere Erstklässler
Foto: Gelbe Sicherheitswesten für unsere Erstklässler

Unser neues Unterrichtsfach NaWi

(26.09.2018)

Zum Schuljahresbeginn wurde in allen Grundschulen des Landes Brandenburg in Klassenstufe 5 verbindlich das Fach NaWi (Naturwissenschaften) statt des bisherigen Biologieunterrichtes eingeführt. Unterrichtet wird dieses Fach an unserer Grundschule von unserer neuen Kollegin A. Bartels.

Gleich zu Beginn des Schuljahres wurde „Das Auge“ behandelt und da es im NaWi-Unterricht einen sehr hohen Anteil an praktischer Tätigkeit geben sollte, wurden im Unterricht Schweineaugen seziert, die von der Fleischerei Färber aus Belgern gesponsert wurden. Davon waren unsere Fünftklässler natürlich sehr begeistert, wenn gleich auch einige von ihnen den Unterricht anschließend etwas blasser verließen. Alle sind nun sehr gespannt, welche praktischen Tätigkeiten zum nächsten Unterrichtsthema ausgeführt werden müssen.

Foto zur Meldung: Unser neues Unterrichtsfach NaWi
Foto: Unser neues Unterrichtsfach NaWi

Prall gefüllte Lesetüten für unsere Erstklässler

(26.09.2018)

Ganz schön aufregend ist so ein Schulbeginn, und auch nach ein paar Wochen Schule ist vieles noch neu und fremd für manchen Erstklässler. Gut wenn es dann auch noch Geschenke gibt!

Lust auf Lesen sollen die Lesetüten machen, die eine Mitarbeiterin der Bad Liebenwerdaer Buchhandlung „Martina Götze“ am Mittwoch, dem 26. September 2018, an die Erstklässler unserer Grundschule verteilt hat. Die Buchhandlung Götze beteiligt sich damit an einer bundesweiten Aktion des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in Kooperation mit den Verlagen Arena und Oetinger, die bereits vor sechs Jahren startete.

Eifrig hatten die jetzigen Zweitklässler Ende des vergangenen Schuljahres die Lesetüten für die Erstklässer gestaltet, die nun gefüllt übergeben wurden. So hat nun jeder Erstklässler seine ganz individuelle Lesetüte - und neben der Schultüte noch eine schöne Erinnerung an den Schulbeginn. Jede Lesetüte enthält ein broschiertes Lesestart-Buch und einen Stundenplan, dazu ein Lesezeichen und einen Brief an die Eltern. So soll bereits bei den Schulanfängern die Lust am Lesen geweckt und Eltern auf die Bedeutung des Lesens und Vorlesens aufmerksam gemacht werden.

Wir wünschen unseren Erstklässlern viel Spaß mit ihren Lesetüten und bedanken uns recht herzlich für diese Aktion bei der Buchhandlung „Martina Götze“ aus Bad Liebenwerda!

Foto zur Meldung: Prall gefüllte Lesetüten für unsere Erstklässler
Foto: Prall gefüllte Lesetüten für unsere Erstklässler

„Warum auf Apfelbäumen kein Käse wächst“

(21.08.2018)

Auch in diesem Jahr sorgten wieder Sparkasse und Landkreis Elbe-Elster in Zusammenarbeit mit den Elsterwerkstätten für eine weitere Überraschung unserer Erstklässler. Anlässlich des Schulanfanges übergaben Frau Fröde von der Sparkassenfiliale Mühlberg gemeinsam mit unserer Bürgermeisterin Frau Brendel das Buch "Warum auf Apfelbäumen kein Käse wächst“ als Geschenk an unsere ABC-Schützen. Das Buch ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stiftung Elsterwerk mit dem Autor Sven Gückel. Neben der Geschichte in deutscher Sprache wurde zusätzlich für eine englische Übersetzung gesorgt, Menschen mit Behinderungen lockerten das Buch mit Graphiken auf. Dank der fantasievollen und spannenden Gestaltung gibt es für große und kleine Leser viel zu entdecken. Wir hoffen, dass dieses Buch unseren Erstklässlern viel Lust auf Lesen macht!

Wir richten unseren herzlichsten Dank an unsere Bürgermeisterin Frau Brendel und an Frau Fröde von der Sparkassenfiliale in Mühlberg, die an unserer Grundschule diese Bücher an die Erstklässler übergaben.

Foto zur Meldung: „Warum auf Apfelbäumen kein Käse wächst“
Foto: „Warum auf Apfelbäumen kein Käse wächst“

1. Schultag! Herzlichen Glückwunsch allen Schulanfängern und ihren Familien

(18.08.2018)

So schnell ist wieder ein Jahr vergangen und unsere neuen Erstklässler konnten gemeinsam mit ihren Familien auch in diesem Jahr einen besonderen Höhepunkt erleben, unsere Schuleinführungsfeier. Diese begann am Samstag, dem 18. August 2018, mit einem liebevoll gestalteten Programm unserer Chorkinder im festlich geschmückten Rathaussaal der Stadt Mühlberg. Nach einer kleinen Ansprache durch die Schulleiterin Frau Neumann, den Grußworten von Frau Brendel und der offiziellen Aufnahme der Erstklässler in unsere Grundschule begaben sich alle Einzuschulenden mit ihren Gästen in diesem Jahr wieder einmal nicht Richtung Schule, sondern zur Wasserwanderraststation. Herr Nawroth stellte uns dieses Gelände für unsere Zuckertütenbäume und die Übergabe der Zuckertüten kostenfrei zur Verfügung, da unser Schulgelände aufgrund der Sanierungsarbeiten zum Schulanfang noch nicht nutzbar war. Wir befinden uns an der Grundschule im letzten Bauabschnitt der Sanierung, der gesamte Außenbereich wird neu und ganz toll gestaltet. Es gab wieder einen Festumzug, angeführt durch die Feuerwehr Mühlberg und die Schalmeienkapelle Fichtenberg, der sich langsam vom Rathaus in Richtung Wasserwanderraststation begab. Dort warteten bereits die liebevoll dekorierten Zuckertütenbäume mit den Zuckertüten auf ihre Besitzer und wurden von den aufgeregten Schulanfängern natürlich sofort in Beschlag genommen. Die lachenden und staunenden Kinderaugen, voller Spannung und Neugierde, entschädigten alle Beteiligten für die großen Mühen und Anstrengungen, die einer solch schönen Schulanfangsfeier vorausgehen.

 

Nur durch die Zusammenarbeit vieler Personen konnte unsere Schuleinführungsfeier wieder zu einem Höhepunkt gestaltet werden, der allen lange in Erinnerung bleiben wird.

Unser besonderer Dank gilt daher:

 

  • der Feuerwehr Mühlberg für die Absicherung unseres kleinen Umzuges,
  • der Schalmeienkapelle Fichtenberg für die traditionelle musikalische Ausgestaltung des Festumzuges,
  • Herrn Nawroth für die Nutzung der Wasserwanderraststation,
  • unseren Chorkindern für das schöne Programm,
  • unserem Hausmeister, Herrn Kalff, für die liebevolle Vorbereitung
  • und natürlich allen Lehrkräften für die Arbeiten im Vorfeld.

 

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Schulstart.

 

Im Auftrag des Kollegiums und der

Mitarbeiter der Grundschule

der Stadt Mühlberg/Elbe

 

 

R. Neumann

Grundschulleiterin

Foto zur Meldung: 1. Schultag! Herzlichen Glückwunsch allen Schulanfängern und ihren Familien
Foto: 1. Schultag! Herzlichen Glückwunsch allen Schulanfängern und ihren Familien

Bericht zum Wandertag der Religionskinder 2018

(21.06.2018)

Die Busreise zum Wandertag der Schüler und Schülerinnen des Evangelischen Religionsunterrichtes der 1.- 4. Klasse führte uns immer an unserem Heimatfluss, der Elbe, entlang. Nach ca. 1 Stunde Fahrt erreichten wir die Stadt Meissen. Vor ihren Toren liegt die Klosterruine „Heilig Kreuz“. Wunderbar in der Elblandschaft gelegen zeigen sich die geheimnisvollen Ruinen, die viele Geschichten erzählen können wie das Leben hier früher war. Einigen davon sind wir in verschiedenen Workshops auf die Spur gegangen. Nach einem stärkendem Frühstück gab es eine Andacht im offenen Kapitelsaal, wo früher jeweils ein Kapitel aus den Ordensregeln vorgelesen wurde. Nach der Bet - und Schweigezeit ging es für alle an die Arbeit. In der Klosterapotheke konnten die Kinder selbst Zahnputzpulver im Mörser herstellen und sich Ringelblumensalben machen. Dafür mussten die Pflanzen natürlich im Kräutergarten gesammelt werden. Fachkundige Beratung war zugegen, so dass auch nichts Giftiges in dem Topf landete. In der Webstube wurden mit Naturfarben gefärbter Schafwolle herrlich lustige Filzsmileys hergestellt. Richtig matschig und dreckig ging es beim Lehmhüttenbau zu. Die Zutaten dafür mussten selbst rangeschafft werden: Lehm, Sand, Trockenhackschnitzel, Heu, Wasser. Alles wurde mit den Füßen vermischt, um dann in den Holzformen zum Trocknen eingefüllt zu werden. Damit werden später richtige Lehmhäuser gebaut, in denen ein gutes Klima herrscht und man im Stroh auch nächtigen kann. Vergessen werden durfte auch das Mittagessen nicht. Und so wurde in der Klosterküche Pizza selbst gebacken, die am Ende köstlich mundete. Gemeinsam wurde im schönen Ambiente des Kloster mit den vielen Rosen gespeist. Und schon hieß es Abschied nehmen. Zufrieden und erschöpft fuhren alle wieder an der Elbe entlang Richtung Heimat.

 

Religionspädagogin A.Wurch

Foto zur Meldung: Bericht zum Wandertag der Religionskinder 2018
Foto: Bericht zum Wandertag der Religionskinder 2018

Sportfest an der Grundschule Mühlberg

(11.06.2018)

Am Freitag, dem 8. Juni 2018, war es mal wieder soweit, es fand unser alljährliches Sportfest bei diesmal schönstem Wetter auf dem Mühlberger Sportplatz statt. Nach einer zünftigen Popgymnastik, vorbereitet durch die Mädchen der 6. Klasse, gingen alle hochmotiviert an die Erfüllung der Einzelwettkämpfe. Es wurde gelaufen, gesprungen und geworfen. Jeder versuchte bestmögliche Leistungen aus sich herauszuholen. Nach den Einzelwettkämpfen starteten die Jungen und Mädchen in den Staffelläufen und anschließend traten alle Klassen im Zweifelderballwettkampf noch gegeneinander an. Die Sieger in den Einzelwettkämpfen erhielten später Urkunden und die erfolgreichsten Schüler im Mehrkampf (Summe der Punkte aus Weitsprung, 60-m-Lauf und Schlagballweitwurf/Kugelstoßen) bekamen die entsprechenden Medaillen überreicht.

 

Auswertung Mehrkampf

Klasse 1/2

Gold Stella Grüneberger, Ben Hönicke

Silber Fabien Künzel, Arne König

Bronze Marie Langer, Phillip Schmidt

 

Klasse 3/4

Gold Jolina Storek, Lasse Dietrich

Silber Hanna-Lea Noack, Till Heinrich

Bronze Leonie Mammitzsch, Lenny Salzer

 

Klasse 5/6

Gold Emily Wetzel, Darius Salzer

Silber Jennifer Pokryfke, Luca Schröder

Bronze Virginia Ulke, Maurice Grüneberger

 

Wir danken natürlich unseren fleißigen Helfern – den Eltern unserer Schüler, die es ermöglichten, dass dieser Tag wieder einmal zu einem Höhepunkt im Alltag der Mühlberger Grundschule wurde. Ein großes Dankeschön auch an das Team vom Sportlerheim sowie an die Bäckerei Hoffmann, die auch in diesem Jahr Brot und Brötchen für die Versorgung sponserte.

Foto zur Meldung: Sportfest an der Grundschule Mühlberg
Foto: Sportfest an der Grundschule Mühlberg