Grundschule der Stadt Mühlberg/Elbe

Vorschaubild

Schulleiterin: Frau Neumann

An der Postsäule 10 - 12
04931 Mühlberg

Telefon (035342) 244
Telefax (035342) 71520

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.grundschule-muehlberg.de

Unsere Schule soll Lebensraum der Elblandkinder zum Lernen, Arbeiten und Wohlfühlen sein.

 

  • Kinder sollen in unterschiedlichen Lernformen ihre individuellen Lernstrategien finden und ausbauen.
  • In unserem Lebensraum Schule wollen wir an einer ruhigen Atmosphäre festhalten und soziale Umgangsformen ausbauen.
  • Unsere Eltern und alle anderen an Schule Beteiligten sollten starke Partner im Schulalltag sein.
  • Wir wollen durch die Einbeziehung aller die Organisation eines reibungslosen Schulalltages sichern.


Aktuelle Meldungen

Bald beginnt das Schuljahr 2018/19 Herzlichen Glückwunsch allen Schulanfängern und ihren Familien!

(05.07.2018)

Jedes Kind ist im letzten Kindergartenjahr stolz darauf, bald ein Schulkind zu werden!

Seit Oktober 2017 hatten unsere künftigen Erstklässler in diesem Schuljahr wieder die Möglichkeit, monatlich unsere Vorschule in der Grundschule der Stadt Mühlberg/Elbe zu besuchen. Gemeinsam mit Eltern, Kindergarten und Schule sollen die künftigen Schulkinder auf ihren neuen Lebensabschnitt vorbereitet werden. Unsere Grundschule möchte mit dem Angebot der Vorschule den fließenden Übergang von der Kindergarten- zur Schulzeit unterstützen. Alle Kinder sind während der Vorschulstunden stolz zu zeigen, was sie beim Umgang mit Mengen, bei Sprachübungen oder Konzentrations- und Wahrnehmungsspielen schon gelernt haben. Nun ist aber die Zeit bis zum

 

Schulanfang am Samstag, dem 18. August 2018,

 

nicht mehr lang.

 

Liebe Eltern,

ab dem 18. August 2018 ist es dann soweit. Für Sie und ihr Kind beginnt ein neuer Lebensabschnitt und eine aufregende Zeit – die Schulzeit. Voller Spannung und Neugierde werden die Kinder die Schule betreten und einen weiteren wichtigen Schritt in die Selbstständigkeit gehen.

 

Eingeschult werden in diesem Jahr in die Grundschule der Stadt Mühlberg/Elbe:

Name, Ortsteil

Colin Albrecht, Köttlitz
Theo Aust, Koßdorf
Neele Bodack, Weinberge
Matilda Bölke, Kosilenzien
Jakob Endler, Koßdorf
Lilly Hänsel, Mühlberg
Bruno Hartl, Koßdorf
Pia Holtz, Koßdorf
Niklas Jendro, Mühlberg
Jennifer Lichan, Mühlberg
Maddox Lietze, Brottewitz
Paula Lösche, Altenau
Sina Meier, Mühlberg
Linda Oehmigen, Mühlberg
Niklas Piel, Lönnewitz
Oscar Rische, Fichtenberg
Jannick Schurbaum, Koßdorf
Oskar Städtler, Mühlberg
Josefine Steinborn, Mühlberg
Jason-Odin Stephan, Koßdorf
Alina Welschke, Mühlberg
Felix Wiese, Mühlberg
Melinda Wolf, Mühlberg
 
 
 

 

Wir wünschen allen künftigen Erstklässlern, ihren Eltern und Gästen eine wunderschöne Feier zum Schulanfang und unseren Schulanfängern viel Erfolg beim Lernen in unserer Grundschule!

 

R. Neumann

Schulleiterin

Abschluss des Schuljahres 2017/18

(02.07.2018)

Zum Abschluss des alten Schuljahres sollte noch ein Höhepunkt an unserer Grundschule stattfinden. Und so entstand der Plan, eine Stadtparkrallye für die Klassen 1 – 3 und eine Schlossteichrallye für die Klassen 4 – 6 durchzuführen.

Bei wunderschönem Wetter fand diese Rallye am Montag, dem 2. Juli 2018, statt. Alle Schüler wurden in Gruppen eingeteilt, jeweils 10 Schüler, bunt gemischt aus den Klassen 1 – 3 bzw. 4 – 6. In dieser Gemeinschaft mussten dann die Stationen eigenverantwortlich angelaufen und alle Aufgaben gemeistert werden, wobei natürlich Teamgeist und Gemeinschaft ganz groß geschrieben wurde.

Die Schüler der Klassen 1 – 3 hielten sich im Stadtpark auf und mussten an 10 verschiedenen Stationen Aufgaben lösen. So ging es um das Absetzen des Notrufes, um das Lösen von Aufgaben in der Natur oder auch um das Beweisen von Geschicklichkeit und Teamgeist.

Unsere großen Schüler eröffneten ihre Rallye am Bootshaus in ganz idyllischer Umgebung, wo gleich die 1. Station zu finden war. Es bestand dort die Aufgabe, innerhalb von 10 Minuten so oft wie möglich mit einem Ruderboot über den Hafen zum anderen Ufer zu rudern. Weitere Stationen befanden sich am Schloss und Schlossteich.

Foto zu Meldung: Abschluss des Schuljahres 2017/18

Bericht zum Wandertag der Religionskinder der Klassen 5/6 nach Berlin

(26.06.2018)

Es war eine Belohnungsfahrt für den Fleiß und alles Engagement bei der Frühstücksaktion zu Gunsten der Kindernothilfe. Dafür gab es den 3. Preis und 200,00 € Gewinnergeld. Diese durften nun ausgegeben werden. Dafür machten sich die Schüler und Schülerinnen des Evangelischen Religionsunterrichtes der 5. und 6. Klasse auf den Weg nach Berlin. Mit Bus und Bahn war es eine entspannte Fahrt bis wir das Science Center Spectrum erreichten. Viele mathematische und physikalische Experimente warteten dort. Und alles galt es auszuprobieren und zu bestaunen, wobei die Zeit ganz schnell verging. Aber zum Bummeln über den Potsdamer Platz reichte es dann auch noch, denn ein wenig Shopping in der Großstadt machte ebenso viel Freude. Nach Pizza, Eis und ganz viel Trubel fuhren alle wieder ins ruhige Landleben und waren erfüllt von den Erlebnissen dieses Wandertages.

 

 

Religionspädagogin A.Wurch

Foto zu Meldung: Bericht zum Wandertag der Religionskinder der Klassen 5/6 nach Berlin

Auswertung des Wettbewerbes „Känguru der Mathematik 2018“

(23.06.2018)

Im Juni erhielten wir nun die Auswertung des internationalen Känguru-Wettbewerbes, an dem am 15. März 2018

52 Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule teilnahmen.

Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde, eine Broschüre „Mathe mit dem Känguru 2018“ sowie ein Denk- und Kombinationsspiel zur Steigerung von Vorstellungskraft, Kreativität und Geduld, das „PENTOMINO-Zwölfer-Puzzle“.

 

Ein tolles Ergebnis erreichte unser Schüler Clemens Müller aus der Klasse 4b, der für den weitesten „Känguru-Sprung“ unserer Grundschule mit einem T-Shirt geehrt wurde. Das bedeutet, dass er von allen Teilnehmern unserer Schule die größte Anzahl (18 Aufgaben) von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten erzielte. Zusätzlich kann Clemens auf seinen 2. Preis unter allen teilnehmenden Viertklässlern stolz sein!

Herzlichen Glückwunsch an Clemens für sein tolles Ergebnis im Känguru-Wettbewerb!

Foto zu Meldung: Auswertung des Wettbewerbes „Känguru der Mathematik 2018“

Abschlussfahrt Klasse 6 nach Sebnitz

(22.06.2018)

In der Zeit vom 20. - 22. Juni 2018 fuhr unsere Klasse 6 zur Abschlussfahrt in das KIEZ nach Sebnitz. Viele schöne gemeinsame Erlebnisse gehörten zum gebuchten Programm der Abschlussfahrt, so zum Beispiel eine GPS-Tour durch den Wald oder die Fahrt zum Freizeitpark nach Königstein. Gemeinsam verbrachten wir unsere Zeit mit Baden, Fußball spielen, Grillen, Eis essen oder in der Disco. Es gab viele tolle Erlebnisse, dafür gilt unser Dank dem Team vom KIEZ Sebnitz.

Foto zu Meldung: Abschlussfahrt Klasse 6 nach Sebnitz

Bericht zum Wandertag der Religionskinder 2018

(21.06.2018)

Die Busreise zum Wandertag der Schüler und Schülerinnen des Evangelischen Religionsunterrichtes der 1.- 4. Klasse führte uns immer an unserem Heimatfluss, der Elbe, entlang. Nach ca. 1 Stunde Fahrt erreichten wir die Stadt Meissen. Vor ihren Toren liegt die Klosterruine „Heilig Kreuz“. Wunderbar in der Elblandschaft gelegen zeigen sich die geheimnisvollen Ruinen, die viele Geschichten erzählen können wie das Leben hier früher war. Einigen davon sind wir in verschiedenen Workshops auf die Spur gegangen. Nach einem stärkendem Frühstück gab es eine Andacht im offenen Kapitelsaal, wo früher jeweils ein Kapitel aus den Ordensregeln vorgelesen wurde. Nach der Bet - und Schweigezeit ging es für alle an die Arbeit. In der Klosterapotheke konnten die Kinder selbst Zahnputzpulver im Mörser herstellen und sich Ringelblumensalben machen. Dafür mussten die Pflanzen natürlich im Kräutergarten gesammelt werden. Fachkundige Beratung war zugegen, so dass auch nichts Giftiges in dem Topf landete. In der Webstube wurden mit Naturfarben gefärbter Schafwolle herrlich lustige Filzsmileys hergestellt. Richtig matschig und dreckig ging es beim Lehmhüttenbau zu. Die Zutaten dafür mussten selbst rangeschafft werden: Lehm, Sand, Trockenhackschnitzel, Heu, Wasser. Alles wurde mit den Füßen vermischt, um dann in den Holzformen zum Trocknen eingefüllt zu werden. Damit werden später richtige Lehmhäuser gebaut, in denen ein gutes Klima herrscht und man im Stroh auch nächtigen kann. Vergessen werden durfte auch das Mittagessen nicht. Und so wurde in der Klosterküche Pizza selbst gebacken, die am Ende köstlich mundete. Gemeinsam wurde im schönen Ambiente des Kloster mit den vielen Rosen gespeist. Und schon hieß es Abschied nehmen. Zufrieden und erschöpft fuhren alle wieder an der Elbe entlang Richtung Heimat.

 

Religionspädagogin A.Wurch

Foto zu Meldung: Bericht zum Wandertag der Religionskinder 2018

Erlebnis Bücherbus

(18.06.2018)

Nach der Schließung unserer Stadtbibliothek besteht nun schon seit dem Jahr 2016 eine Vereinbarung zur Partnerschaft zwischen der Grundschule der Stadt Mühlberg/Elbe und dem Kreismedienzentrum / Fahrbibliothek des Landkreises Elbe-Elster, so dass der Bücherbus nicht zum ersten Mal an unserer Grundschule verweilte.

 

Am Freitag, dem 15. Juni 2018, machte nun Frau Ballnat mit ihrem Bücherbus an der Grundschule in Mühlberg Halt. Mehrere Klassen hatten je eine Unterrichtsstunde Zeit, um sich von Frau Ballnat in die neuen Medien des Bücherbusses einführen zu lassen und einer kleinen Lesung zu lauschen. Anschließend konnten die Schüler noch nach Herzenslust im Bücherbus stöbern und sich vielleicht auch Bücher oder andere Medien ausleihen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Frau Ballnat und ihrem Team für diesen sehr angenehmen Tag an unserer Grundschule!!

Foto zu Meldung: Erlebnis Bücherbus

Sportfest an der Grundschule Mühlberg

(11.06.2018)

Am Freitag, dem 8. Juni 2018, war es mal wieder soweit, es fand unser alljährliches Sportfest bei diesmal schönstem Wetter auf dem Mühlberger Sportplatz statt. Nach einer zünftigen Popgymnastik, vorbereitet durch die Mädchen der 6. Klasse, gingen alle hochmotiviert an die Erfüllung der Einzelwettkämpfe. Es wurde gelaufen, gesprungen und geworfen. Jeder versuchte bestmögliche Leistungen aus sich herauszuholen. Nach den Einzelwettkämpfen starteten die Jungen und Mädchen in den Staffelläufen und anschließend traten alle Klassen im Zweifelderballwettkampf noch gegeneinander an. Die Sieger in den Einzelwettkämpfen erhielten später Urkunden und die erfolgreichsten Schüler im Mehrkampf (Summe der Punkte aus Weitsprung, 60-m-Lauf und Schlagballweitwurf/Kugelstoßen) bekamen die entsprechenden Medaillen überreicht.

 

Auswertung Mehrkampf

Klasse 1/2

Gold Stella Grüneberger, Ben Hönicke

Silber Fabien Künzel, Arne König

Bronze Marie Langer, Phillip Schmidt

 

Klasse 3/4

Gold Jolina Storek, Lasse Dietrich

Silber Hanna-Lea Noack, Till Heinrich

Bronze Leonie Mammitzsch, Lenny Salzer

 

Klasse 5/6

Gold Emily Wetzel, Darius Salzer

Silber Jennifer Pokryfke, Luca Schröder

Bronze Virginia Ulke, Maurice Grüneberger

 

Wir danken natürlich unseren fleißigen Helfern – den Eltern unserer Schüler, die es ermöglichten, dass dieser Tag wieder einmal zu einem Höhepunkt im Alltag der Mühlberger Grundschule wurde. Ein großes Dankeschön auch an das Team vom Sportlerheim sowie an die Bäckerei Hoffmann, die auch in diesem Jahr Brot und Brötchen für die Versorgung sponserte.

Foto zu Meldung: Sportfest an der Grundschule Mühlberg

Projektstunden zu Gefahren im Internet und Mobbing

(16.05.2018)

Am Dienstag, dem 15. 5. 2018, und am Mittwoch, dem 16. 5. 2018, war es endlich soweit! Medien- und Sozialpädagoge Renè Schöne von der Fachstelle Medienpädagogik des Kreisjugendringes Elbe-Elster e.V. besuchte nach langer Anmeldezeit die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4, 5 und 6 an unserer Grundschule.

 

Die Unterrichtsstunden sollten als Informationsveranstaltung zu Nutzen und Gefahren, die von den neuen Medien und den sozialen Netzwerken ausgehen, verstanden werden. Soziale Netzwerke, Handy, Chat und was die neuen Medien noch so alles an Möglichkeiten bieten, können großen Nutzen, aber auch so allerlei Gefahren und Fallen bei unbedarftem Gebrauch mit sich bringen. Dabei werden die Sitten im weltweiten Netz immer rauer. Auch Mobbing ist in Schulen weit verbreitet und ein großes Thema genau wie Cybermobbing, was selbst in unserem Landkreis immer mehr um sich greift.

 

Die zwei Unterrichtsstunden pro Klasse vergingen wie im Fluge und es hätte noch tausend andere Informationen und Fragen zu Verhalten in Foren, Chats, Plattformen wie Facebook oder Jappy, unseriöse Angebote, Kostenfallen und kriminellen Machenschaften geben können.

 

Herzlichen Dank an Herrn Schöne für seine kurzweiligen und interessanten Informationen! Wir sehen uns auf jeden Fall wieder, denn dieses Projekt soll in den jährlichen Arbeitsplan unserer Grundschule aufgenommen werden.

Foto zu Meldung: Projektstunden zu Gefahren im Internet und Mobbing

Ausstellung „Der Bestseller der Welt – die Bibel“

(10.05.2018)

Viel ist in den letzten Wochen entstanden. Die Schüler und Schülerinnen des Religionsunterrichtes der 5. und 6. Klasse der Grundschule Mühlberg haben gesägt, gehämmert, mit Lötkolben Buchstaben eingebrannt, gemalt, Geschichten gelesen, gepflanzt und gestaltet. Herausgekommen ist eine Ausstellung rund um die Bibel – vielfältig dreidimensional erlebnisreich anschauenswert mit Hörgenuss und Entschleunigungsfaktor.

Und so warten auf den Besucher in der schönen Dorfkirche in Altbelgern direkt am Elberadweg gelegen, z.B. ein kleines Bibelgärtchen, die Darstellung der Bibel in Zahlen, Briefe von Stars und Sternchen der regionalen Promi-Welt und deren Bedeutung der Bibel für ihr Leben, eine Bibelschrittleiter, eine Hörecke mit biblischen Geschichten und meditativer Musik. Aber auch der Einblick in alte Hausbibeln oder die Vielzahl von Kinderbibel kann in Vitrinen bewundert werden. Und noch so vieles mehr an interessanten Details, die entdeckt werden wollen. Ein Besuch lohnt sich also, um viel Wissenswertes über das meist gedruckteste, verkaufte und gelesene Buch der Welt zu erfahren.

 

`SchauDochRein` - so der Name dieses Projektes mit täglich geöffneter Kirche.

 

A. Wurch

Religionspädagogin

Foto zu Meldung: Ausstellung „Der Bestseller der Welt – die Bibel“

Welttag des Buches am 23. April 2018

(09.05.2018)

Zum Welttag des Buches 2018 haben in diesem Jahr wieder viele Schülerinnen und Schüler an der Buch-Gutschein-Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ teilgenommen.

Die 4. und 5. Klasse der Mühlberger Grundschule gehörten auch dazu und möchten sich ganz herzlich bei der Buchhandlung „Götze“ aus Bad Liebenwerda bedanken, denn diese Buchhandlung tauschte unsere Gutscheine gegen das Geschenkbuch „Ich schenk dir eine Geschichte – Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard“ von Sabine Zett ein. Die Bücher sind ein Geschenk des örtlichen Buchhandels, welche diese zum Selbstkostenpreis erwerben, um sie dann an unsere Kinder zu verschenken. Die Bad Liebenwerdaer Buchhandlung hatte sich für unsere Schülerinnen und Schüler noch etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Am Mittwoch, dem 9. Mai 2018, wurde durch eine Mitarbeiterin der Buchhandlung ein literarischer Wissensquiz an unserer Grundschule durchgeführt. Um an verschiedenen Stationen Aufgaben und Rätsel rund um die Geschichte „Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard“ lösen zu können, haben alle Schülerinnen und Schüler natürlich diese Geschichte erst lesen müssen. Das ist übrigens auch der Hintergrund dieser Aktion: Mit dem Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“ soll den Schülerinnen und Schülern der 4. und 5. Klassen Spaß am Lesen vermittelt werden.

Herzlichen Dank nochmals an die Buchhandlung Götze für die Übergabe unserer Bücher „Ich schenk dir eine Geschichte“, das „Welttag des Buches-Quiz“ sowie die Bücher, die unsere 3 Besten jedes Jahrganges nach Auswertung des Wissensquiz als Preise erhielten! Wir freuen uns jetzt schon auf den Lesespaß mit unserem Kurzroman und auf den nächsten Welttag des Buches 2019!

Foto zu Meldung: Welttag des Buches am 23. April 2018

Stadtrallye unserer 5. und 6. Klasse

(08.05.2018)

Gemeinsam organisiert durch die Jugendreferentin der Sportjugend Elbe-Elster, Frau Andrea Stapel, und die Jugendkoordinatorin der Stadt Mühlberg/Elbe, Frau Eberhardt, fand unsere diesjährige Stadtrallye der 5. und 6. Klasse am Dienstag, dem

8. Mai 2018, statt. Ziel dieser jährlichen Rallye soll die Entwicklung von sozialen Kompetenzen wie Teamgeist, Toleranz, Hilfsbereitschaft, Stärkung des Gemeinschaftssinnes und gegenseitige Rücksichtnahme sein. Dabei stand ganz groß das Miteinander in der Gruppe im Vordergrund. Nach der Bildung von kleinen Gruppen von bis zu 4 Personen ging die Tour los. Die Schüler sollten anhand einer Beschreibung die Wegstrecke durch Mühlberg selbst finden. Dabei ging es darum, genau und sorgsam zu lesen und sich in der Gruppe untereinander zu beraten. Folgende Stationen absolvierten die Schüler und mussten dabei Disziplin und Denkvermögen beweisen, um die verschiedensten Aufgaben lösen zu können:

 

  • Frau Bauer informierte an der Hafenmauer und am Gedenkstein über die Schlacht von Mühlberg im Jahre 1547
  • Informationen zur Geschichte und zur Teilung von Mühlberg gab es bei Frau Brunk
  • In der Mühlberger Frauenkirche gab es Informationen zur Kirchengeschichte von Frau A. Wurch
  • Frau Rübsam von der Polizei führte einen Quiz zur Kriminalität durch
  • bei Frau Beyer erfuhren die Schüler Wissenswertes über das Mühlberger Museum
  • und am Gedenkstein für die überstandenen Hochwasser in Mühlberg mussten die entsprechenden Werte abgelesen werden.

 

Einen besonders herzlichen Dank an alle beteiligten Personen, die engagiert ihre einzelnen Stationen absicherten und so die Stadtrallye für die Schüler der 5. und 6. Klasse unserer Grundschule erst ermöglichten.

Foto zu Meldung: Stadtrallye unserer 5. und 6. Klasse

Blick in die Zukunft

(07.05.2018)

Gut gelaunt und voller Erwartungen startete auch in diesem Jahr unsere Klasse 5 in das Projekt „Berufsfrühorientierung". Die Firma Reiss GmbH in Bad Liebenwerda stellte dafür wieder ihre Räumlichkeiten zur Verfügung und deshalb stand als erster Punkt auch der Besuch des Reiss-Museums auf unserem Programm. Alle Schüler staunten nicht schlecht, welche genialen Erfindungen vom ehemaligen Stadtbewohner Robert Reiss stammen, die heute noch in der ganzen Welt verwendet werden. Anschließend fanden sich alle Gruppen zur Stationsarbeit ein, um „tatkräftig“ in die Berufsfelder der Möbelmontage, Tourismus und Gesundheitswesen zu schnuppern. Die geforderten praktischen Tätigkeiten waren sehr vielfältig, abwechslungsreich und anspruchsvoll, so dass sich bei den Mädchen und Jungen am Ende des Tages schon erste Tendenzen für eine mögliche Berufswahl zeigten.

Im anschließenden Auswertungsgespräch waren sich alle einig: Es war ein gelungener Tag!

Dafür danken wir besonders dem Möglenzer Verein „Schwalbennest e.V.“ mit seinen ehrenamtlichen Mitarbeitern für die Vorbereitung und Durchführung des Projektes. Dank auch an unsere Jugendkoordinatorin Frau Eberhardt, die uns an diesem Tag nach Bad Liebenwerda begleitete und die Betreuung einer Station übernahm.

Zur Erinnerung an diesen Tag erhielt jeder Teilnehmer noch eine Urkunde, die stolz präsentiert wurden.

Foto zu Meldung: Blick in die Zukunft

Gesunde Brotgesichter

(27.04.2018)

Im Rahmen des Sachunterrichts entwickelte die Klasse 3 eine Projektidee für ein gesundes Frühstück. Dafür erstellten und planten die Kinder eine Zutatenliste, orientierten sich hierbei an der Ernährungspyramide und gaben anschließend bekannt, was für ein gesundes Frühstücksbüffet wichtig ist und was jeder Schüler mitbringen sollte.

Am Freitag, dem 27. April 2018, gestalteten die Kinder ein großartiges und vor allem reichhaltiges Büffet. Das Frühstücksbüffet war gefüllt mit frischem Brot, zahlreichem Gemüse, frischer Hähnchenwurst und selbst geerntetem Schnittlauch. Der Höhepunkt des gesunden Frühstücks war die Gestaltung eines schmackhaften und sogleich lustigen gesunden Pausenbrots. Im Anschluss ließen es sich die Kinder richtig schmecken und freuten sich über das gelungene gesunde Frühstück.

Foto zu Meldung: Gesunde Brotgesichter

6.Klasse übt Kommunalwahl

(24.04.2018)

Im Vorfeld der Wahl des neuen Landrates beschäftigen sich die SchülerInnen der 6. Klasse in Mühlberg intensiv mit dem Thema „Demokratie in der Kommune“. So stellten sich auch in diesem Jahr 5 „Parteien“ und „Vereine“ der Wahl zur Stadtverordnetenversammlung der Stadt „Mühlburg“. Während einer Wahlversammlung stellten die Schülergruppen den Wählern (Schüler aus den Klassen 4 und 5) ihr „Wahlprogramm“ in Wort und Bild vor. Auch mussten wieder viele Fragen der Wähler beantwortet werden.

 

Die „Wahl“ im Anschluss verlief ohne besondere Vorkommnisse. Im Wahllokal lief alles wie am Schnürchen. Selbst die „Wähler“, die zweimal die Stimme abgeben wollten, wurden entlarvt und fast 100 Prozent der möglichen Wähler gaben ihre Stimme ab. (Kennen nur noch die älteren Leser!)

Nach Auszählung aller Stimmen hat „Mühlburg“ nun ein neues Stadtparlament!

Foto zu Meldung: 6.Klasse übt Kommunalwahl