Projektstunden zu Gefahren im Internet und Mobbing

16.05.2018

Am Dienstag, dem 15. 5. 2018, und am Mittwoch, dem 16. 5. 2018, war es endlich soweit! Medien- und Sozialpädagoge Renè Schöne von der Fachstelle Medienpädagogik des Kreisjugendringes Elbe-Elster e.V. besuchte nach langer Anmeldezeit die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4, 5 und 6 an unserer Grundschule.

 

Die Unterrichtsstunden sollten als Informationsveranstaltung zu Nutzen und Gefahren, die von den neuen Medien und den sozialen Netzwerken ausgehen, verstanden werden. Soziale Netzwerke, Handy, Chat und was die neuen Medien noch so alles an Möglichkeiten bieten, können großen Nutzen, aber auch so allerlei Gefahren und Fallen bei unbedarftem Gebrauch mit sich bringen. Dabei werden die Sitten im weltweiten Netz immer rauer. Auch Mobbing ist in Schulen weit verbreitet und ein großes Thema genau wie Cybermobbing, was selbst in unserem Landkreis immer mehr um sich greift.

 

Die zwei Unterrichtsstunden pro Klasse vergingen wie im Fluge und es hätte noch tausend andere Informationen und Fragen zu Verhalten in Foren, Chats, Plattformen wie Facebook oder Jappy, unseriöse Angebote, Kostenfallen und kriminellen Machenschaften geben können.

 

Herzlichen Dank an Herrn Schöne für seine kurzweiligen und interessanten Informationen! Wir sehen uns auf jeden Fall wieder, denn dieses Projekt soll in den jährlichen Arbeitsplan unserer Grundschule aufgenommen werden.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Projektstunden zu Gefahren im Internet und Mobbing